Direkt zum Inhalt springen
Menü

Guido Fluri Stiftung

Informationsveranstaltung Solidaritätsbeitrag

Am 30.September 2016 hat das Parlament entschieden, das düstere Kapitel der ehemaligen Verding- und Heimkinder sowie anderer Opfer fürsorgerischer Zwangsmassnahmen aufarbeiten zu lassen.

Die Betroffenen sollen einen Solidaritätsbeitrag von maximal 25 000 Franken erhalten als Anerkennung für das erlittene Unrecht und zugefügtem Leid. Es ist nun zentral, dass möglichst alle betroffenen Personen den Solidaritätsbeitrag geltend machen und erhalten können. Besondere Schwierigkeiten bereitet dabei der Umstand, dass viele betroffene Personen noch gar nicht von dieser Möglichkeit bzw. von ihrem Anrecht wissen.

Einladung Informationsveranstaltung

Flyer Solidaritätsbeitrag